1. Adventsandacht
 
IMG_0504.JPG IMG_0505.JPG IMG_0506.JPG IMG_0507.JPG
IMG_0509.JPG IMG_0513.JPG IMG_0516.JPG IMG_0518.JPG
IMG_0520.JPG IMG_0521.JPG IMG_0523.JPG IMG_0525.JPG
In den Adventsandachten stellen uns dieses Jahr Frau Jäkle, Frau Knoll und Frau Müller Martin, den Schuster vor. Er lebt in einem kleinen Kellerzimmer mit nur einem Fenster. Dieses Zimmer dient ihm als Wohnung und gleichzeitig auch als Werkstatt. In seinem Leben hatte er es nicht leicht gehabt, denn sowohl seine Frau als auch sein Sohn waren früh gestorben. Lange Zeit war er verbittert, bis er anfing in der Bibel zu lesen. Eines Nachts schläft er beim Lesen des heiligen Buches ein und hört eine Stimme, die ihn ruft. Sie sagt zu ihm, er solle morgen auf die Straße schauen, denn er werde zu ihm kommen. Am nächsten Morgen sieht er den alten Stefan, der kraftlos und verfroren Schnee schaufelt. Er bittet ihn herein und bietet ihm Tee zum Aufwärmen an. Er erzählt ihm von seinem Erlebnis in der Nacht, und dass er auf Jesus wartet, der versprochen hatte zu kommen. Wie Stefan durften auch die Kinder Wärme erfahren, denn alle bekamen einen Becher mit heißem Tee.
-------------------------------------
zurück zur Übersicht der Bildergalerie